Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.
(Südafrika)
    Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst
(Mahatma Gandhi)
 

Mein Jahr in Südafrika!

 
     

Startseite

Über mich

Warum?

Vorbereitungen

Land und Leute

Über eSimphiwe

Über IB

Über "Weltwärts"

Spendenaufruf

Unterstützer

Berichte

Galerie

        Abschiedsfest

        Abschiedsessen

        Abflug Frankfurt

Sprüche

Gästebuch

Download

Kontakt

 

 

Wenn Du etwas haben willst.

was Du noch nie gehabt hast,

dann musst Du etwas tun,

was Du noch nie getan hast!

(Positive Psychotherapie)

 

Die Rückkehr

Tanja in Südafrika

Die Welt ist eine Wundertüte

  • Wie es dazu gekommen ist und wie die Rückkehr für mich war ist im Anschluss zu lesen!

Meine Rückkehr!

Am 30. Juli hieß es dann Abschied nehmen! Das ist mir so unheimlich schwer gefallen! Ein letztes Mal werde ich jeden sehen und dann heißt es für unbestimmte Zeit Good bye!

Die Kinder/Babys werde ich so arg vermissen!

Tom, mein Freund, sowie ein enger Freund von uns beiden und unser spare dad Malcolm hat mich dann am 30. Juli zum Flughafen nach Durban gefahren. Morgens hatte ich echt noch Stress mit dem Packen! Dann war es tatsächlich soweit und wir fuhren los! Wir hatten noch am Flughafen zusammen gegessen, obwohl mir der Appetit sehr vergangen ist!

Der Abschied viel mir einfach so arg schwer! Tom, das wusste ich zu der Zeit schon, wird spätestens im Dezember nach Deutschland kommen!

ZAAACCCCKKKK… ca. 11 Stunden später war ich dann auch schon auf deutschem Boden. Meine Rückkehr war eine Überraschung für meine Familie, sowie meine Freunde. Ich hatte nur meinen Papa eingeweiht, der mich dann am Frankfurter Flughafen abgeholt hat ;)

Es war definitiv eine gelungene Überraschung, da mich jeder etwas später erwartet hatte, aber dieses Mal wollte ich alle daheim gebliebenen überraschen J Die überraschten Gesichter zu sehen hat sich echt wahnsinnig gelohnt ;) *smile* War ein schönes Erlebnis!

Das Ankommen und einleben ist mir aber dann doch sehr schwer gefallen!!! Mein Herz ist einfach immer noch in Südafrika!!! Hier ist einfach vieles sehr schnell lebig und das bin ich noch nicht gewöhnt!

Mitte August bin ich dann auch noch zu dem Abschlussseminar von meiner Organisation gegangen. Ein paar Tage vorher hat sich dann auch noch was gaaaanz Unerwartetes getan!

Ich hatte einen Anruf vom Zdf bekommen J JAAA vom Fernsehn ;) Die sind durch meinen Bericht in der Schorndorfer Zeitung, über mein Freiwilliges Soziales Jahr, letztes Jahr auf mich aufmerksam geworden J Manchmal kommt alles anders wie man denkt!

Dann hatten wir organisiert, dass das Fernsehen auch noch zum Seminar kommt und eine Woche dann auch noch zu mir nach Hause! Das war eine neue Herausforderung für mich!

Das Seminar war ganz gut und es war definitiv schön mal wieder die Freiwilligen aus Südafrika zu sehen und auch die anderen, die in anderen Ländern waren. Uns geht es allen sehr ähnlich und uns fällt es allen sehr schwer mit dem zurück kommen! Aber es tut auch gut zu sehen, dass man damit nicht alleine ist und wir doch irgendwie alle in einem Boot sitzen!

Es war auch echt super schön über das Erlebte zu reden J mit Leuten die es miterlebt haben.

Wir hatten echt eine super schöne Zeit und haben zusammen gekocht, Volleyball gespielt, Gitarre gespielt, verschiedene Gruppenarbeiten gemacht und über verschiedenes geredet. Wir hatten auch genügend Freizeit um alles zu verarbeiten und uns bewusst zu werden, wie viel wir doch erlebt haben!

Das Interview mit dem Fernsehrteam kam dann mittwochs an die Reihe. Ich war gar nicht so arg aufgeregt! Das hatte mich etwas überrascht J Es war eine sehr gute Erfahrung und der Fernsehrbericht wird definitiv ein schöner Abschluss für mein Auslandsjahr sein!

Wir hatten auch einen Sandstein geschliffen J War echt super toll!!!!

Nach dem Abschlussseminar hatte ich dann noch zwei Wochen frei. In der Zeit war ich noch auf einer traumhaft schönen Hochzeit von meiner tollen Freundin Kristina, die ich auf Fiji kennengelernt hatte!

Am 10. September hat dann mein neuer Lebensabschnitt begonnen… ich gehe wieder zur Schule J Ich werde meine Fachhochschulreife nachholen! Das wird definitiv eine totale Umgewöhnung zum vorherigen Jahr werden.

Ende Oktober wird dann auch mein südafrikanischer Freund für drei Monate nach Deutschland kommen. Da freue ich mich jetzt schon riesig drauf!!!

 

Hakuna Matata

 

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt

Meine Mission für Afrika!

         
     

Impressum

 

Copyright © Tanja Schallenmüller

 

K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting