Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.
(Südafrika)
    Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst
(Mahatma Gandhi)
 

Mein Jahr in Südafrika!

 
     

Startseite

Über mich

Warum?

Vorbereitungen

Land und Leute

Über eSimphiwe

Über IB

Über "Weltwärts"

Spendenaufruf

Unterstützer

Berichte

Galerie

        Abschiedsfest

        Abschiedsessen

        Abflug Frankfurt

Sprüche

Gästebuch

Download

Kontakt

 

 

Wenn Du etwas haben willst.

was Du noch nie gehabt hast,

dann musst Du etwas tun,

was Du noch nie getan hast!

(Positive Psychotherapie)

 

Vorbereitungen

Wenn das WARUM geklärt ist,

dann gehen die Vorbereitungen oft leichter von der Hand.

11.09.2012 Vorbereitungen endgültig abgeschlossen

Die Reise hat begonnen, ein neues unbekanntes Jahr und Land wird sich für Dich auftun.

Mögest Du

  • glücklich sein

  • frei sein von Gefahr

  • gesund sein

  • leicht durch den Alltag gehen

                                                          Dein Papso

28.08.2012 Money - Money

Ich habe zu ersten Mal Geld von Südafrika in der Hand!

Pressemeldung am 25.08.2012 Schorndorfer Nachrichten

Vielen Dank!

  • Hinweis: Das Projekt Simphiwe ist in Richmond und die Freiwilligen unterstützen auch die Waisenhäuser in Durban und Camperdown.

Das Warum wurde vielleicht schon in meiner Kindheit gelegt. Durch eine weltoffene und jedem Menschen gegenüber Respekt und Wertschätzung gebende Erziehung. Ohne Urteile, Bewertungen und auch Vorurteile.

Durch meinen Aufenthalt in Australien wurde der Blick weiter geschärft. Lesen Sie ausführlicher unter >> Warum? <<

Die Vorbereitungen

Vorbereitungen für so eine Reise sind sehr wichtig und vor allem sehr umfangreich :) Es gibt so einiges zu bedenken. Da ist es gut wenn Freunde und die eigene Familie hinter einem stehen.

Schlechtes Gewissen

Lange Zeit hatte ich ein furchtbar schlechtes Gewissen gegenüber meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen und Kolleginnen. Ich konnte nichts von meinen Plänen sagen, da es einige Zeit dauerte bis ich wusste ob ich angenommen werde. 

Warum ein schlechtes Gewissen?

Ich bin bei einem prima Arbeitgeber beschäftigt und habe gaaaaaaaanz viele nette Kollegen und Kolleginnen.

Wir werden uns auf jeden Fall wieder sehen und weiter in Kontakt bleiben.

Flyer

Für etwas zu werben oder auf etwas aufmerksam zu machen - also ein Flyer ist dazu eine gute Möglichkeit. Durch eine Vorlage war auch ungefähr klar, was denn alles so drauf müsste. Das Bild auf dem Flyer und auch oben auf der Homepage wurde von Laura B., einer guten Freundin von mir gemalt.

Der Flyer ist auch im Bereich Download für Sie hinterlegt. Einfach ausdrucken und weiter verteilen. Fragen müssen Sie mich nicht. Auch die anderen hinterlegten Vordrucke können gerne in Umlauf gebracht werden.

Diese Homepage

Ursprünglich war der Name der Homepage tanja-in-suedafrika. Die Überlegung, ich war schon in Australien, Neuseeland und in Cuba brachte die Idee, die Homepage anders zu nennen. So kam es zu dem Namen: tanja-aroundtheworld.

So wird die Homepage nicht nur zu Beginn meines Aufenthaltes in Südafrika bestehen, nein, Sie können auch meine Eindrücke vom Land, von den Menschen und der Arbeit dort nachlesen und mitverfolgen. Vermutlich werden Sie auch mehr über den Menschen Tanja erfahren.

Damit möchte ich jeden Interessierten teilhaben lassen - und für eine offene Sicht auf die Welt werben.

Spendenkonto

Welche Bank? Wer spendet vielleicht auch etwas bzw. ist mir irgendwie weiter behilflich.

Wie Sie sehen wurde das Spendenkonto bei der Kreissparkasse eingerichtet.

Siehe dazu auch unter >> Spendenaufruf <<.

Impfungen

Oh je! Impfungen! Und wie viele!

Da sind Typhus * Hepatitis A und B * Tollwut * Tetanus * Diphtherie * Poliomyelitis

* * *

Benefiz - Veranstaltung geplant

Dieser Gedanke - eine Benefiz - Veranstaltung zu veranstalten - war schon recht früh da und hat mich dann auch nicht mehr losgelassen. Durch diese Veranstaltung sollte auch klar werden, dass es mir um mehr geht, als nur um Spenden zu bekommen. Sobald weiteres bekannt ist - steht hier näheres und ein Termin.

Vorbereitungsseminare

Das ist spannend. Viele Fragen die in den Wochen entstanden, wurden beantwortet. Allerdings sind auch immer wieder neue Fragen entstanden.

Eine Frage beantwortet - ergibt drei neue Fragen.

Die Seminare im Einzelnen:

  • Seminar 1

  • Seminar 2

  • Seminar 3

Innere Einstellung

Die innere Einstellung war von Beginn an sehr positiv. Ich möchte aber nicht behaupten, dass ich nicht auch Zweifel bekommen habe. Diese waren oft genug da. Immerhin geht es ja um ein ganzes Jahr. Wenn meine Omi noch leben würde, dann käme der Aufenthalt in Südafrika zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage. Sie wird mich jetzt "anders" begleiten.

Meine Einstellung hat dann auch nicht gelitten, als ich am 27. Juni eine schmerzliche Erfahrung machen musste. Mein Paps erzählte mir von seinem Ergebnis des Jakobsweges 2012. Er sagte, das gilt auch für Dich.

Gott hat einen Plan für mich! Du musst diesen nicht wissen!

Ich werde sehen!

Mailverteiler

Das ist mir ein wichtiges Anliegen. Information und Austausch. Ob es dann so klappt, wie ich mir das vorstelle wird sich zeigen.

Ich möchte in Abständen von meinem Aufenthalt in Südafrika berichten. Die Berichte sind auf der Homepage nachzulesen. Womöglich ist das aber nicht immer aktuell möglich.

Daher habe ich mir überlegt, einen Mailverteiler einzurichten.

Informationen aus Südafrika kommen dann immer auch per eMail. Eine Verpflichtung zu einer Spende entsteht dadurch natürlich nicht. Wobei es schon ganz prima wäre.

Ich freue mich auf jeden Fall über einen möglichst umfangreichen Mailverkehr.

Meine Mailadresse: Tanscha2012@googlemail.com

Ich denke, dass mich die Vorbereitungen und dann auch das Jahr in Afrika weiter voran bringen werden.

 

Hakuna Matata

 

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt

Meine Mission für Afrika!

         
     

Impressum

 

Copyright © Tanja Schallenmüller

 

K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting