Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.
(Südafrika)
    Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst
(Mahatma Gandhi)
 

Mein Jahr in Südafrika!

 
     

Startseite

Über mich

Warum?

Vorbereitungen

Land und Leute

Über eSimphiwe

Über IB

Über "Weltwärts"

Spendenaufruf

Unterstützer

Berichte

Galerie

        Abschiedsfest

        Abschiedsessen

        Abflug Frankfurt

Sprüche

Gästebuch

Download

Kontakt

 

 

Wenn Du etwas haben willst.

was Du noch nie gehabt hast,

dann musst Du etwas tun,

was Du noch nie getan hast!

(Positive Psychotherapie)

 

Warum?

Was ist Ihr Antrieb?

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Ich meine das WARUM ist der wichtigste Aspekt bei allem menschlichen Antrieb! Schließlich verlasse ich einen sicheren Arbeitsplatz und auch meine Familie für viele Monate.

Der erste Schritt

Vermutlich wurde der Samen schon früh gelegt. Als ich noch ein kleines Mädchen war und mein Paps uns Kinder Geschichten vom "kleinen Elefanten" - "kleinen Bär" und dem "kleinen Känguru" erzählt hat. Bilder wurden gemalt und auch Briefe geschrieben.

Mein Land und mein Tier war Australien. Das kleine Känguru Hupsi.

Früh war schon klar, dass ich mir Land, Menschen und Tiere in Australien anschauen werde. 2010 ging dann der Flieger und es wurden gesamt 9 Monate daraus.

Das war der zweite Schritt.

Wieder zurück hatte ich das Glück quasi dreifach.

  • Einen neuen Arbeitsplatz mit Festanstellung

  • bei einem super Arbeitgeber

  • mit ganz lieben und tollen Kolleginnen und Kollegen

Also WARUM gehe ich nach Afrika - in ein Waisenhaus

Ich denke es ist einfach die weitere logische Entwicklung für mich. Ein Aufenthalt im Ausland verbunden mit einer Tätigkeit mit und für Menschen.

  • Ausland wurde dann Südafrika.

  • Tätigkeit wurde Mitarbeit in einem Kinderheim

  • kleine Kinder

Schon heute . . .

. . . weiß ich, dass die Aufgabe nicht immer einfach sein wird. Womöglich sehe ich Dinge, die mich schmerzen und habe Heimweh.

Handelt es sich doch auch um Kinder die schon Berührung mit Gewalt hatten.

Handelt es sich doch auch um Kinder, deren Eltern wegen Aids gestorben sind.

Handelt es sich doch auch um Kinder, die viel viel weniger Chancen haben wie ich.

Aber . . .

. . . die Kinder sind die Zukunft! Alle Kinder - egal wo auf der Welt!

Wir sollten (gemeint sind die Erwachsenen) mehr daran denken! 

 

Hakuna Matata

 

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt

Meine Mission für Afrika!

         
     

Impressum

 

Copyright © Tanja Schallenmüller

 

K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting